Heilpädagogisches Reiten

Heilpädagogisches Reiten – Definition

Heilpädagogisches Reiten kann als bedeutender Bestandteil der vielfältig orientiertenHeilpädagogisches Reiten in Dortmund auf dem Hof Cankuna. Für Kinder und Erwachsene. Heilpädagogischen Arbeit (kurz: HPA) mit dem Pferd verstanden werden. Heilpädagogische Arbeit und damit auch Heilpädagogisches Reiten zählen im weitesten Sinne zur Erlebnispädagogik, deren Wurzeln weit zurückgehen – begonnen bei Platon und Aristoteles, die sich bereits mit Handlungsorientiertheit, Ganzheitlichkeit und dem Wert von Erfahrung auseinandergesetzt haben.

Mit unserem Angebot “Heilpädagogisches Reiten” richten wir uns gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen bzw. körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen bzw. Verhaltensauffälligkeiten, aber auch an alle Menschen, die Pferden und anderen Tieren einmal auf eine ganz andere Weise begegnen möchten.

Heilpädagogisches Reiten in Abgrenzung zu anderen Methoden

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Arbeit nicht mit dem klassischen Therapeutischen Reiten, der sogenannten Hippotherapie, dem Heilpädagogischem Voltigieren oder ähnlichen Varianten verwechselt wird.

Während der Begriff Therapeutisches Reiten im medizinischen Sinne und im psychologischen Bereich verwendet wird und sich damit auf eine defizitorientierte Therapieform bezieht, handelt es sich bei der Hippotherapie um eine Form der Krankengymnastik, die auf und mit dem Pferd durchgeführt wird. Beim Voltigieren werden durch spezielle Übungen auf dem Pferd insbesondere Wahrnehmung und Gleichgewichtssinn gefördert.

Heilpädagogische Arbeit ist einerseits Praxis, andererseits eine akademische Disziplin. Sie meint ebenso das erzieherische Handeln wie die Theorie der Erziehung und beschäftigt sich mit der Frage, wie etwas aus einem Menschen gemacht werden kann. Im Gegensatz zur Therapie setzt die HPA und damit auch das Heilpädagogische Reiten somit nicht zwingend an vorhandenen Defiziten an, sondern beschäftigt sich grundsätzlich mit der Erziehung und Bildung. Sie kanalisiert einen Entwicklungsprozess, weshalb die pädagogische Arbeit mit dem Pferd auch präventiv wirken und eingesetzt werden kann.

Heilpädagogisches Reiten zur ganzheitlichen Förderung

Selbstverständlich fließen jedoch Aspekte der verschiedensten Disziplinen in die Reittherapie auf dem Hof Cankuna in Dortmund (im Ruhrgebiet, nahe Lünen) ein und bedingen sich in positiver Weise gegenseitig, sodass Heilpädagogisches Reiten die Teilnehmenden ganzheitlich anspricht, in ihrer Entwicklung unterstützt und begleitet. Da beim Kontakt und bei der Arbeit mit Pferden sowie beim Reiten generell alle Sinne gefordert werden, trägt Heilpädagogisches Reiten somit dazu bei, zugleich sowohl motorische als auch kognitive Fähigkeiten zu verbessern. Indem die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bei uns also den richtigen Umgang und die gezielte Arbeit mit dem Pferd erlernen, erhalten sie die Chance, sich selbst ganz neu zu erleben und individuell zu entfalten.

Wenn Sie Fragen haben oder nähere Informationen wünschen, sprechen Sie uns gerne an: Kontakt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.